Entwicklung der Staatsdefizite als Anteil am Bruttoinlandsprodukt, 2008 bis 2015

Public Deficits 2008-2015 Fiscal Monitor Oct 2014

Quelle: IMF Fiscal Monitor October 2014.

Aus dem Verlauf der Defizitquoten zum BIP ist deutlich erkennbar, dass insbesondere Länder mit hohen öffentlichen Staatsdefiziten die Methode der monetären Staatsschuldenfinanzierung durch die Zentralbank, jetzt unter dem schönen Unwort „Quatitative Easing (QE)“ populär geworden, eingesetzt haben.

Daher ist im Umkehrschluss auch nur plausibel, dass in Zeiten rückläufiger oder stark gesunkener Haushaltsdefizite des Staates QE wie in den USA abgeschafft worden ist, weil es für diesen Zweck überflüssig geworden ist. Innerhalb der Eurozone hat der EFSF/ESM die Finanzierung der Defizite der Kriseländer (PIIGS-Staaten) zu niedrigen Zinssätzen übernommen. Die Finanzierung erfolgt via Eurobonds mit einer gesamtschuldnerischen Haftung aller Mitgliedsländer, um die Zinssätze niedrig zu halten. Diese Form der Staatsschuldenfinanzierung hat auch erfolgreich die Krisenländer vor einem Staatsbankrott bewahrt.

Warum die EZB QE jetzt noch ab März 2014 bis September 2016 einsetzen will, bleibt mithin ein Rätsel, weil es hierfür keinerlei erkennbare Begründung gibt.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Entwicklung der Staatsdefizite als Anteil am Bruttoinlandsprodukt, 2008 bis 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s