Italiens Patriotenanleihen: Patriotismus oder Kalkül?

Die italienische Schuldenagentur vermeldet eine starke Nachfrage nach italienischen Patriotenanleihen. Rund 17 Milliarden Euro sollen an private Anleger verkauft worden sein.[1] Wie kommt es dazu. Sind die Italiener oder auch ausländische Anleger plötzlich zu Patrioten geworden? Ein etwas anderes Kalkül könnte es sein, dass die Zinsen auf diese Anleihen vergleichsweise zu denen in Deutschland deutlich höher sind. Wie bereits in Zypern wo zehnjährige zypriotische Staatsanleihen rund 4,5 Prozent abwerfen, so liegen eben auch in Italien die Zinsen deutlich über denen in Deutschland.[2] Wenn man also von der Zusage Merkels ausgeht, dass kein Land der Eurozone diese verlassen muss, dann ist das natürlich ein hervorragendes Geschäft. Letztendlich würde ja im Notfall die EZB über die OMT[3] jederzeit diese Anleihen in Zahlung nehmen. Mario Draghi & Co haben es ja versprochen.Flutet die EZB die Märkte mit weiterem Geld durch die Notenpresse dürften die Kurse für die jetzigen Anleihen auich noch nach oben schnellen.

Nimmt man noch die Überlegung hinzu, dass im Laufe des kommenden Jahres Deutschland sich der Forderung nach Eurobonds und damit einer Vergemeinschaftung der Staatsschulden der Länder der Eurozone nicht länger wird verschließen können, dann lohnt sich der Kauf dieser Anleihen noch mehr. George Soros hat diesbezüglich ja wieder Stimmung gemacht.[4] Da bisher jede Bundesregierung, wenn es hart auf hart ging, d.h. Scheitern des Euro oder weitere Vergemeinschaftung von Staatschulden über diverse Kanäle der EZB oder des ESM/EFSF und Lockerung von Vorgaben zu Strukturreformen regelmäßig eingeknickt ist, ist diese Überlegung durchaus plausibel. Da bereits jetzige oder auch zukünftige Eurobonds deutlich niedrigere Zinsen abwerfen, ist diese Zinswette offenbar aus Sicht  zahlreicher Investoren chancenreich.

Hier zeigt sich erneut wie sehr durch Garantien der Regierungschefs des Europäischen Rates Fehlanreize im Sinne des Moral Hazard gesetzt werden.[5] Ob  es am Ende dann so kommt, wie zahlreiche Anleger es sich erhoffen wird sich in der näheren Zukunft zeigen. Je mehr Deutschland sich in eine Europäische Bankenunion irreversibel einbinden lässt, desto wahrscheinlicher wird es, dass die Zinswette mit Patriotenanleihen am Ende aufgeht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s