Nullnummer Strompreisbremse

Die schwarz-gelbe Bundesregierung will mit ihrer Ankündigung einer Strompreisbremse im laufenden Bundestagswahlkampf punkten.[1] Das ist reines Schaulaufen, um den Wähler zu beeindrucken. Motto: Wir tun was. Dummerweise werden jetzt bei den Haushalten mit der Festsetzung der Abschlagszahlungen Fakten geschaffen. Bei mir wurden die Vorauszahlungen um 8 Prozent angehoben, obwohl ein weitgehend ausgeglichener Saldo im Vorjahr bei der Abrechnung herauskam. Mithin setzten die Stromkonzerne bereits jetzt die Strompreiserhöhung für dieses Jahr irreversibel bei den Abschlagszahlungen um. Vor dem Wahltermin im Herbst ändert sich daran nichts mehr. Kaum anzunehmen, dass nach der Wahl sofort bis zum Jahresende rückwirkend die Preisanhebung nach unten korrigiert werden wird.

Legt man den Anstieg der Strompreise der zurückliegenden Jahres gegenüber 2011 zugrunde, der 2,8 Prozent betrug[2], dann hat sich in diesem Jahr der Strompreisanstieg de facto mehr als verdoppelt. Dabei wird es aller Voraussicht auch bleiben egal wer nach der Bundestagswahl  regiert. Letztendlich gilt ja die alte Regel von Konrad Adenauer: „Was schert mich mein Geschwätz von gestern. „

Advertisements

3 Gedanken zu „Nullnummer Strompreisbremse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s