Schuldenunion Eurozone: Dies irae

Tag des Zorns oder dies riae[1] lautet heute mein Motto. Während die Kanzlerin ohne Rückgrat und viele Europaretter jubeln, dass dem Drängen Italiens und Spaniens mit tätiger Hilfe der Quadriga von Draghi-Juncker- Rompuy-Barroso der Durchbruch zur Europäischen Schuldenunion mit den Beschlüssen von Brüssel[2] gelungen ist, die Börsen machten Luftsprünge wegen der neuen Geldschwemme, die jetzt zu erwarten ist, löst es bei den Kritikern Wut und Verzweiflung aus.

Merkels Kanzlerschaft dürfte seit gestern nicht mehr von langer Dauer sein. Nicht nur verfehlte sie die Kanzlermehrheit, sondern sie steht jetzt öffentlich als Frau ohne Prinzipien da. Die eiserne Kanzlerin ist dies nur in Worten aber nicht in Taten. Wie heißt es so schön: Hunde die bellen beißen nicht. Das haben die anderen in Brüssel durchschaut.[3]

Jemand der so pathetisch Tage vorher sich gegen jedwede Schuldenunion ausspricht und sie dann kläglich hinnimmt, hat jede Glaubwürdigkeit in der großen Politik verloren. Wie Luther das Tintenfass gegen den Teufel warf, sollte  man Merkel mit Tintenfässern bewerfen. Das Ende der Währungsunion ist damit eingeläutet. Merkel und ihre Lemminge[4] haben es nur noch nicht begriffen. Name and shame them.[5]

Advertisements

3 Gedanken zu „Schuldenunion Eurozone: Dies irae

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s