Warum Bernanke jetzt die Niedrigzinspolitik verlängert

Gestern hat Ben Bernanke, Spitzname Helikopter Ben, verkündet, dass die Fed bis Ende 2014 an seiner Niedrigzinspolitik festhalten will.  Warum die plötzliche Eile mit solchen Ankündigungen? Nun die Fed steht in direkter Konkurrenz mit der EZB. Die hat ja mit ihrem überraschenden Coup 500 Mrd. Euro für drei Jahr den Banken zur Verfügung zu stellen, schlagartig mit dieser Form des quantitative Easing mit der Fed gleichgezogen. Damit konkurriert man jetzt direkt mit der Fed im Markt globaler Liquidität. Bloomberg stellt korrekt fest, dass damit der Carry Trade von Europa in die USA und anderswo hin angeheizt wird.  Damit drohen billige Euro über Swap-Geschäfte in den USA und anderswo die Inflation anzuheizen. Hinzu kommt, dass der Euro unter Abwertungsverdacht steht. Die Gleichung lautet mithin: Verschulde dich bei der EZB in Euro und lege das Geld in Fremdwährungen an die unter Aufwertungsverdacht stehen wie beispielsweise der US-Dollar. Fällt der Euro-Wechselkurs gegenüber dem US-Dollar, dann winken Kursgewinne plus Zinserträge in US-Dollar. Um dies abzuwehren muss die langfristige Anlage in Dollar-Wertpapiere unattraktiver werden. Zinsspekulationen auf steigende Zinsen insbesondere bei US-Schatzbriefen sollen deshalb unterbunden werden. So fügt sich alles zusammen. Statt direkt in US-Schuldverschreibungen zu investieren, wird dies via Carry Trades realisiert. Die sinkende direkte Nachfrage hat bereits die langfristigen US-Zinsen ansteigen lassen.  Mithin versucht Bernanke diese Entwicklung durch seine Erklärung zu stoppen. Notfalls werden eben noch mehr US-Dollar gedruckt. Die Finanzmärkte werden mit immer mehr Liquidität beiderseits des Atlantiks versorgt. Das freut die Börsen und die Kurse steigen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Warum Bernanke jetzt die Niedrigzinspolitik verlängert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s