Moody’s senkt Portugals Rating auf Junk-Status

Nach Griechenland bekommt jetzt auch Portugal den Status eines Junk-Bonds. Das langfristige Rating wurde von Moody’s auf Ba2 gesenkt. Damit liegt man jetzt bereits zwei Stufen unter der Schwelle wo der Investmentgrade beginnt. Das könnte nur der Anfang einer ganzen Kaskade von Herabstufungen in Europa sein. Allerdings braut sich auch jenseits des Atlantiks etwas zusammen. Die USA sind mit ihrem gigantischen Schuldenberg auch für die Rating-Agenturen nicht mehr sakrosankt. Kommt es zu einem Downgrade der USA, dann sprechen schon einige von einem Armageddon für die globalen Finanzmärkte. Die Uhr tickt dort derzeit besonders laut.

Timothy Geithner denkt über Rücktritt nach

Während im US-Kongress weiterhin Demokraten und Republikaner erbittert über Kürzungen im Staatshaushalt streiten, läuft die Uhr. Bis zum 15. Juli müsste – also in neun Tagen – eine Einigung erzielt sein. Eine Mehrheit der US-Bürger sträubt sich gegen eine weitere Anhebung der Schuldengrenze in den USA. Mithin ist es schon lange kein rein bürokratischer Akt mehr. Timothy Geithner einer der letzten prominenten Ökonomen in der US-Regierung trägt sich bereits mit Rücktrittsabsichten. Er will so das Gerücht nur noch bis zum Abschluss der Anhebung der Schuldenobergrenze abwarten. Dann ist für ihn Schluss. Das könnte dann das Signal auch für die Rating-Agenturen sein, das Rating der USA deutlich zu senken. Wir werden es bald erleben. Dieser Sommer wird ungemütlich. Zumindest an den Finanzmärkten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s